Audiobeiträge und Interviews

22.5.2017, Mitteldeutsche Zeitung: Hochschule Merseburg – Ministerium fördert Professur. Online.

9.5.2017, Deutschlandfunk, Sendung “Sprechstunde”: Aktuelle Informationen aus der Medizin: Stiftung Männergesundheit, Dritter deutscher Männergesundheitsbericht „Sexualität von Männern“, Gespräch mit Prof. Dr. phil. Heinz-Jürgen Voß vom Institut für Angewandte Sexualwissenschaft an der Hochschule Merseburg. Online in der Mediathek.

5.5.2017, NDR Wissenschaftsmagazin: Neuer Männergesundheitsbericht: Die männliche Sexualität ist ein wenig beleuchtetes Thema und mit vielen Vorurteilen belastet. Deshalb haben Wissenschaftler jetzt den Männergesundheitsbericht vorgelegt. Bericht von Daniela Remus. Online in der Mediathek.

5.5.2017, MDR Sachsen-Anhalt: Zur Vorstellung des Männergesundheitsberichts “Sexualität von Männern”. Online in der Mediathek.

5.5.2017, Mitteldeutsche Zeitung: Studie aus Merseburg – Wann ist ein Mann ein Mann? / Dritter Männergesundheitsbericht – Erektionsstörungen als Frühwarnsystem. Online.

5.5.2017, Welt: Männliche Sexualität – “Zweimal Sex in der Woche ist Blödsinn”: Forscher haben zusammengetragen, was sie über die männliche Sexualität wissen. Online als Bezahlangebot.

2.5.2017, NZZFolio (Magazin der Neuen Züricher Zeitung): Interview “Was wir begehren. Asexualität, Neosexualität und mehr als zwei Geschlechter: Bringt die Sexualwissenschaft Ordnung in Sex und Gender?” Interview, geführt von Peter Haffner. Online.

2.5.2017, Mitteldeutsche Zeitung: Männergesundheit: Beschneidung bald Kassenleistung? Zur Vorstellung des “Dritten deutschen Männergesundheitsberichts”. Online.

15.4.2017, Mitteldeutsche Zeitung: Interview zu rassistischen Vorurteilen gegenüber Geflüchteten und Sexualpädagogik. Online.

20.3.2017, Buchhandlung Löwenherz (Wien): YouTube-Video-Präsentation des Buchs “Schwule Sichtbarkeit – schwule Identität: Kritische Perspektiven” (verfasst von Zülfukar Çetin und Heinz-Jürgen Voß). Online.

20.2.2017, Radio mephisto 97.6: Asexualität – Sex sells? Online.

17.2.2017, Fachgespräch – Anhörung der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Deutschen Bundestag: Fachgespräch “Wer hat Angst vor Geschlechterforschung?”. Online.

8.2.2017, Kurier.at (Wien): Interview zu “Fifty Shades Darker” – Was der Hype um die Sadomaso-Romanze bewirkt hat. Online.

24.1.2017, MDR Sachsen-Anhalt: “Echt krass”, “Echt klasse” und “Echt stark” – Präsentation von Ausstellungen zur Prävention vor sexualisierter Gewalt an der Hochschule Merseburg.

10.12.2016, Mitteldeutsche Zeitung: Interview “Deutschland hat ein Patriarchatsproblem”.

11/12 2016, Fachtag “gerne anders” (NRW), Video-Dokumentation – Vortrag zu “Kontroversen um sexuelle & geschlechtliche Vielfalt in Gesellschaft & LSBT* Community”. Online.

28.11.2016, DRadio Kultur: Sexuelle Vielfalt: Raus aus dem Schubladendenken. nachlesen

17.11.2016, MDR Hörfunk: Sexuelle Aufklärung in Kitas und Schulen: AfD fürchtet “Frühsexualisierung” – Experten widersprechen. nachlesen

15.11.2016, MDR, mdr-aktuell Spätnachrichten: Einordnung der Positionierung der AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt zu Familie und Sexualpädagogik.

14.10.2016, NDR, Magazin Schabat Schalom: Zwischen Kindeswohl und Tradition? Eine Veranstaltung in Hannover widmet sich der Beschneidung jüdischer Jungen. Interview, geführt von Michael Hollenbach Online.

6.10.2016, Frankfurter Rundschau: SexualforschungSex mit Robotern. Interview, geführt von János Erkens. Online.

1.6.2016, Radio Corax (Halle): “Geschlechtliche, sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung: Praxisorientierte Zugänge” – Audio-Interview, geführt von Elke Prinz mit Heinz-Jürgen Voß. Online.

13.5.2016, Washington Post: Heinz-Jürgen Voss […] argued it was racist to assume that Syrians and Iraqis were less schooled than Germans in the wonders of sex. Online. (Hier in National Post, CA; The Telegraph, UK; Terra Brasil; O POVO Brasil.)

25.4.2016, Tagesspiegel: Geschlecht machen – Gender-Ideologie in Deutschland. Online.

April 2016, Radio Bern: Ist das biologische Geschlecht sozial konstruiert? Interview mit Heinz-Jürgen Voss. Online.

31. März 2016, Tagesspiegel: Gender in der Biologie – Es gibt mehr als zwei Geschlechter. Online.

20. Januar 2016, Mitteldeutsche Zeitung: Hochschule Merseburg – Erstes großes EU-Projekt zur selbstbestimmten Sexualität von Behinderten. Interview mit Heinz-Jürgen Voß. Online.

20. Januar 2016, ZEIT Störungsmelder: Rechte Bürgerwehren rüsten auf. Gespräch mit H Voß. Online.

18. Januar 2016, Neue Presse (Hannover): “Gesellschaft muss Gewalt verlernen” Interview von Petra Rückerl mit Heinz-Jürgen Voss.

14. Dezember 2015, Mitteldeutsche Zeitung: “Es gibt mehr als zwei Geschlechter” Interview mit Sexualwissenschaftler Heinz-Jürgen Voß. Online.

10. November 2015, Radio mephisto 97,6: Metaphern, die zu Gewalt anstacheln? Philologenverband in Sachsen-Anhalt. Online. (Reaktion auf den Offenen Brief an den Philologenverband Sachsen-Anhalt)

15. September 2015, Tagesspiegel: Gender in der Forschung (3) Lernen, wie man Grenzen zieht. Online.

September 2015, Brigitte: Wie können die nur? (Dossier “Verbotene Liebe”). S.100-101.

17. August 2015, Radio F.R.E.I. (Erfurt): Diffamierungen und Hetze gegen Genderforscher*innen. Online.

August 2015, Gender-Studies Zeit-Schrift (Salzburg): Das mit der gerechten Gesellschaft machen wir! Interview mit Prof. Dr. Voß (von Sabine Bruckner) Online (S.28-31).

August 2015, Fachstelle Gender NRW, Broschüre “10 Jahre – 10 Stimmen”: “Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen” (zur Broschüre)

2. / 22. Juni, taz, „Skandalös sind die Kameras“ Zwei Teenager haben Sex in einem Schwimmbad bei Augsburg und müssen in Arrest. Aber ist Sex in der Öffentlichkeit heute noch ein Skandal? (Online 1 / 2)

1. Juni 2015, Radio Bremen / Radio Nordwest, “Individuelle Geschlechter werden mehr und mehr anerkannt”, sagt Prof. Heinz-Jürgen Voss vom Institut für Angewandte Sexualwissenschaft an der Hochschule Merseburg. (Online)

Mai/Juni 2015, audimax, Meinungsfreiheit: Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß im Interview. (online)

April 2015, KAT – Kompetenznetzwerk für Angewandte und Transferorientierte Forschung: Toleranzentwicklung und Diversity – Lehre, Forschung, Vermittlung und Moderation an der Hochschule Merseburg, Interview mit Prof. Dr. Voß. (online)

Merseburg: Audio-Aufzeichnung des Vortrags bei der SiNa-Tagung: „Sexuelle Grenzverletzungen: Zwischen problematisierter Abweichung und institutioneller Norm“ (Die Audio-Datei ist hier verlinkt.)

20. März 2015, Augsburger Allgemeine Zeitung: Sollten Schüler im Sexualunterricht Hardcore-Pornos anschauen? Online.

13. Februar 2015, MZ, Wenn Tabus fallen; zum Film “Fifty Shades of Grey”. (von Antonie Städter). S.3. (von Antonie Städter) Auch online hier (“Sexualität und Sadomaso-Praktiken: Beeinflusst ‘Fifty Shades of Grey’ unser Liebesleben?”)

13. Februar 2015, u.a. div. Presseportale, “Fifty Shades of Grey”: Sexualwissenschaftler begrüßt Tabubruch. Online.

2. Dezember 2014, Mitteldeutsche Zeitung, Hart hinter der Grenze. (von Steffen Könau) Online.

16./17. November 2014, Mitteldeutsche Zeitung, Forschungsprojekt an der Hochschule Merseburg Wie lässt sich sexuelle Gewalt frühzeitig verhindern? (von Dirk Skrzypczak) Online (Kurzfassung).

14. November 2014, Radio Corax, Sexuelle Vielfalt meets Hate Culture. Online.

11. November 2014, Bild, “Diese Tiere sind ‘schwul’ – und das ist gut so!”

29. Sept. 2014, Radio mephisto 97.6, “Debatte über Geschwister-Inzest: Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung. Online.

18./21. August 2014, Süddeutsche Zeitung, “Smartphones wegnehmen hilft nichts” / “Die meisten Grenzverletzungen finden zwischen Gleichaltrigen statt”. (von Roland Preuß) Online hier und hier.

7. August 2014, MDR / MDR Info, “Sexualität in Ostdeutschland”. Online.

7. August 2014, dpa, “Forscher untersuchen sexuelle Belästigung in Ost und West”. In verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften, u.a. MZ, Welt, Focus (online), Bild, Mittelhessische Zeitung, Volksstimme.

16. Juni 2014, Mitteldeutsche Zeitung, “Verhütung reicht nicht: Neue Professur – Heinz-Jürgen Voß forscht zum Schutz Jugendlicher vor sexuellem Missbrauch.” (von Alexander Schierholz)

30. April 2014, Mitteldeutsche Zeitung, “Sexuelle Bildung: Ministerium fördert Professur in Merseburg”. Online.

8. März 2014, Rheinische Post, Interview zu “Die Wissenschaft ringt um den kleinen Unterschied”. Online.

Januar 2014, Sopos (Ossietzky), Interview “Über die scheinbare Eindeutigkeit von Geschlecht”. Online.

30. November 2013, Queer.de, Interview “Intersexualität – Die scheinbare Eindeutigkeit von Geschlecht”. Online.

6. November 2013, Coloradio (Dresden), Interview zum Buch “Queer und (Anti-)Kapitalismus”. Online.

30. Oktober 2013, Anarchistisches Radio Berlin, Vortragsmitschnitt “Biologie und Geschlecht”. Online.

10. September 2013, Die Welt: Wenn Männer Kinder kriegen; interviewt von Sabine Gundlach. Online (ähnlich in Berliner Morgenpost [online] und Hamburger Abendblatt [online]).

2. September 2013, DRadio Wissen: Gender-Forscher Voẞ: Geschlechter könnten irgendwann Nebensache sein. Online.

2. September 2013, Radio Corax (Halle), Interview zum Buch “Queer und (Anti-)Kapitalismus”. Online.

29. August 2013, Chrismon – das evangelische Magazin: Weder Mann noch Frau – Damenbart und Männerbusen: Heinz-Jürgen Voß erklärt, warum die Einteilung in zwei Geschlechter Schaden anrichtet; Interview geführt von Hanna Lucassen. Chrismon, 9 (2013), S.7. Auch online: hier. (Reaktionen: Leser_innenbriefe / Kommentare / Antwort / Weitere 1 / Weitere 2)

24. Juli 2013, Deutschlandradio Kultur – Politisches Feuilleton, Beitrag “Anerkennung der vielfältigen Familienwirklichkeit ist zwingend”. Online.

8. Juni 2013, e*camp / coloradio, Vortrag “Queer und Kapitalismuskritik”. Online; ungekürzte Vollversion: hier online.

3. Juni 2013, WDR Hörfunk, Interview im Rahmen der Sendung “Sexualität – wir alle sind Zwitter” (Susanne Billig / Petra geist), in der Reihe “Leonardo – Wissenschaft und mehr”. Online (verschriftlicht).

31. Mai 2013, MDR Figaro – Das Kulturradio, Interview zum Buch “Biologie & Homosexualität: Theorie und Anwendung im gesellschaftlichen Kontext”, geführt von Sophia Geß. Online.

27. März 2013, Leo (München): “Homosexualität als Konzept”, Interview geführt von Eric Hegmann.

März 2013, UniqUe (Wien): “Dass es nur zwei Entwicklungswege gibt, ist unrealistisch”, Interview geführt von Oona Kroisleitner. Online.

8. März 2013, Der Standard (Wien), Genderstudies: Quer durch alle Geschlechter. Online.

2. Januar 2013, Radio Corax (Halle/Saale), LeSBIT: Intergeschlechtlichkeit / Intersexualität. Online.

17. Dezember 2012, Radio Z Nürnberg, Interview zum Buch “Intersexualität – Intersex: Eine Intervention”. Online.

27. Oktober 2012, Radio unerhört Marburg, Mitschnitt des Vortrags “Queer und Antikapitalismus – gerechte Gesellschaft machen wir”. Online.

17. September 2012, Interview bei fluter. Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung: “Die Sache mit dem Geschlecht – Der Biologe Heinz-Jürgen Voss über das Begehren der Geschlechter”. Online.

8. Juli 2012, Interview bei O2 think big (Jugendredaktion): “Nachgehakt: Sexualität und Geschlecht – alles klar, oder was?”. Online.

21. Juni 2012, Interview bei Radio Corax (Halle/Saale), Reihe Widerhall: “Intersexualtität – Intersex: Eine Intervention”. Online.

21. Juni 2012, Interview bei Radio Corax (Halle/Saale), im Mittagsmagazin: “Wie “natürlich” ist eigentlich Geschlecht?”. Online.

März/April 2012, “He – She – It: In-Between (An interview with Dr. Heinz-Juergen Voss, Martin-Luther-University Halle-Wittenberg, Institute of the History and Ethics of Medicine)”, von Yvonne Most. In: Some Magazine, Error, 3/2012: 74-80.

18. Januar 2012, Interview bei Deutschlandradio Kultur – Thema: Intersexualität: wenn Menschen weder männlich noch weiblich sind – Heute beginnt in Dresden die Tagung „Transgender und Intersex in Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst“ Gespräch mt Dr. Heinz-Jürgen Voß.

26. Januar 2012, Interview bei Deutschlandfunk “Studiozeit” – im Beitrag von Ingeborg Breuer zur Dresdner Tagung „Transgender und Intersex in Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft“. (Wiederholt am 28.1. bei Deutschlandradio Wissen.)

Januar 2012, Berlin, transgenderradio (Zara Paz): Zara Paz befragte Voss über Geschlechtertheorien, soziale Entwicklungen, Kritik und Feedback zu seinen/ihren/* Publikationen, besonders „Making sex revisited“ (2010) und „Geschlecht wider die Natürlichkeit“ (2011). Hier online.

September 2011, Wien, Die Standard: Geschlechtertheorien “Sex – Alles bio?” – Interview geführt von Ina Freudenschuß. Hier online.

Mai 2011, Weimar, audioarchiv.blogsport.de: “Queer & Kapitalismuskritik” (“Geschlecht und kapitalistische Produktionsweise”). Download als mp3-Datei (66,8 Mb). Ein daran anknüpfender schriftlicher Beitrag zum Thema findet sich hier.

März 2011, Leipzig, Radio Mephisto: im Rahmen der Sendung “± Zwischen PlusMinus ±” ein Interview zu Thesen der Dissertation. Download als mp3-Datei (3,6 Mb).

Februar 2011, Hannover, print magazin – das onlinemagazin der fh hannover: “Kein Geschlecht – oder viele”, Interview.

Januar 2011, Halle, Radio Corax: “Geschlecht – Wider die Natürlichkeit” – ein Gespräch mit Dr. Heinz-Jürgen Voß. Online.

Dezember 2010 / Januar 2011: “forum wissenschaft: Differenzforschung als Ideologie. Heinz-Jürgen Voß dekonstruiert Geschlecht aus biologischer Perspektive. Ein Interview von Bettina Enzenhofer”, an.schläge. Mit freundlicher Zustimmung der Redaktion ist das Interview hier online.

April 2010, Dresden, Coloradio: “Dekonstruktion des Geschlechts aus biologisch-medizinischer Perspektive. Telefoninterview zur vielbeachteten Veröffentlichung von Heinz-Jürgen Voss, die eine biologische Geschlechtsdetermination wissenschaftlich zurückweist.” Online.

2010: Making Sex Revisited: Dekonstruktion des Geschlechts aus biologisch-medizinischer Perspektive. Interview mit Heinz-Jürgen Voß zu seinem Buch. HuK-Info (der Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche e.V.), 176 (April-Juni 2010). Mit freundlicher Zustimmung der Redaktion hier online.

2010: Alles bio-logisch oder was? Heinz-Jürgen Voß zeigt, wie Geschlecht in den Naturwissenschaften gemacht wird. Hugs and Kisses, 6 (April 2010). Mit freundlicher Zustimmung der Redaktion hier online.

2010: Kein Geschlecht oder viele? Interview von Jens Rösemeier mit Heinz-Jürgen Voß zum Thema “Biologisches Geschlecht”. Kontrast, Januar 2010: S.56-58.

2009: “Uneindeutig weiblich? Die Konstruktion von Geschlecht im Sport. Interview von Susanne Schultz mit Heinz-Jürgen Voß. Gen-ethischer Informationsdienst, 196: S.51-53 (Online bei www.linksnet.de).

10.11.2009, Jena, Radio F.R.E.I. (Erfurt): “Zweigeschlechtliche Norm und ihr biologisch-medizinisches Fundament”. Online.

24.08.2009, Halle, Radio Corax: “Geschlechtsbestimmung – Wissenschaft und Ethik” – Online.